Kurzbeschreibung Wettbewerbsverfahren

Hinweis

Allgemeine Rückfragen zum Wettbewerbs- bzw. Registrierungsverfahren bitte ausschließlich schriftlich per E-Mail an die E-Mail-Adresse wettbewerb@architekturbuero-thiele.de senden. Die Anfragen werden schriftlich beantwortet.


Projektdaten


Verfahren zweiphasiger, offener hochbaulicher Realisierungswettbewerb
Preisgerichtssitzung Phase 1: voraussichtlich 7.5.2020
Phase 2: voraussichtlich Juli 2020
Gebäudetyp Wohngebäude
Art der Leistung Freianlagenplanung
Objektplanung Gebäude
Sprache Deutsch
Preisgelder/Honorare 76.000 EUR zzgl. USt.
Auslober/Bauherr GEMIBAU Mittelbadische Baugenossenschaft eG
vertreten durch die Vorstände Herrn Dr. Fred Gresens und Herrn Peter Sachs
Gerberstraße 24, 77652 Offenburg
Betreuer Architekturbüro Thiele, Freiburg (DE)
Preisrichter

FACHPREISRICHTER/-INNEN
Herr Fred Gresens, Dr.-Ing., Architekt, Vorstandsvorsitzender GEMIBAU
Herr Mathias Hähnig, Dipl.-Ing., Freier Architekt, Tübingen
Herr Oliver Martini, Dipl.-Ing., Stadtplaner, Baubürgermeister Stadt Offenburg
Herr Eckhart Rosenberger, Dr.-Ing., Freier Architekt und Stadtplaner, Gerlingen
Frau Prof. Annette Rudolph-Cleff, Dr.-Ing., Architektin, Mannheim, Mitglied im Gestaltungsbeirat der Stadt Offenburg
NN

STELLVERTRETENDE FACHPREISRICHTER/-INNEN
Herr Daniel Ebnetz, Dipl.-Ing., Stadtplaner, Leiter Fachbereich Stadtplanung und Baurecht, Stadt Offenburg
Herr Leon Feuerlein, Dipl.-Ing., Stadtplaner, Leiter Abteilung Stadtplanung und Stadtgestaltung, Stadt Offenburg

SACHPREISRICHTER/-INNEN
Frau Elisabeth Abele, CDU
Frau Loretta Bös, SPD
Herr Rehinhart Kohlmorgen, Aufsichtsratsvorsitzender GEMIBAU
Herr Stefan Konprecht, Freie Wähler
Herr Peter Sachs, Vorstand GEMIBAU
Frau Andrea Thomann, Die Grünen

STELLVERTRETENDE SACHPREISRICHTER/-INNEN
Herr Michael Fey, AfD
Herr Dr. Roland Müller, FDP

SACHVERSTÄNDIGE UND GÄSTE
Herr Andreas Clausen, Dipl.-Ing., Denkmalbeauftragter, Abteilung Stadtplanung und Stadt-gestaltung, Stadt Offenburg
Herr Dr. Christoph Jopen, Jopen Consulting GmbH
Herr Tobias Venedey, Landesamt für Denkmalpflege, Freiburg
Herr Gerhard Zerrer, Leiter Abteilung Service und Städtebauförderung, Stadt Offenburg
Die Ausloberin behält sich vor, weitere Sachverständige zu benennen.

Aufgabe Die GEMIBAU hat im Januar 2018 das Grundstück der ehemaligen Herdfabrik Offenburg im Bereich der Lihlstraße / Franz-Volk-Straße in Offenburg mit einer Fläche von etwa 3.380 m² erworben. Die Grundstücke liegen innerhalb der Nordstadt und sind Bestandteil des 2019 förmlich festgelegten Sanierungsgebietes „Bahnhof-Schlachthof“, in dem in den nächsten Jahren u.a. 200 neue Wohneinheiten geplant sind.
Im Planungsgebiet sollen auf einer Gewerbebrache mit einem denkmalgeschützten Gebäudebestand durch die GEMIBAU Mietwohnungen errichtet werden.

In der Phase 1 soll zunächst eine Konzeptskizze der Bebauung mit einem stark reduzierten Leistungsumfang ausgearbeitet werden. Die 2. Phase, die sich unmittelbar an die erste Bearbeitungsphase anschließen wird, umfasst die konkrete Hochbauplanung.

Adresse des Bauherren DE-77652 Offenburg
Projektadresse DE-77652 Offenburg