REALISIERUNGSWETTBEWERB QUARTIERSPLATZ SPINELLI BARRACKS  |  MWS PROJEKTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT MBH
Übersicht



Kurzbeschreibung Wettbewerbsverfahren

Hinweis

Allgemeine Rückfragen zum Wettbewerbsverfahren bitte ausschließlich schriftlich per E-Mail an die E-Mail-Adresse wettbewerb@architekturbuero-thiele.de senden. Die Anfragen werden schriftlich beantwortet.


Projektdaten


Verfahren nicht offener Realisierungswettbewerb
Preisgerichtssitzung voraussichtl. KW 36/2020
Teilnehmer gewünschte Teilnehmerzahl: ca. 8
vorab ausgewählte Teilnehmer: 2
Freianlagentyp Quartiersplatz
Art der Leistung Freianlagenplanung
Sprache Deutsch
Preisgelder/Honorare 26.500 EUR zzgl. USt.
Auslober/Bauherr MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH
Robert-Funari-Straße 32 | 68309 Mannheim
Aufgabe Als städtische Tochter entwickelt die MWSP die Konversionsflächen in Mannheim. Zu den Flächen FRANKLIN, TAYLOR und TURLEY kommen die Spinelli Barracks hinzu, die die zweitgrößte Entwicklungsfläche für den Wohnungsbau in Mannheim darstellen. In den Stadtteilen Käfertal und Feudenheim gelegen, stellt der Großteil der ca. 80ha großen Fläche das Kerngebiet der Bundesgartenschau (BUGA) 2023 dar. Der nördliche Teil wird als arrondierende Wohnbauflächen entwickelt, welche über die Grenzen der Konversionsfläche hinaus an die bestehenden Strukturen des Stadtteils Käfertals anknüpfen.
Aufbauend auf den durch die Stadt Mannheim im Jahr 2014 ausgelobten städtebaulichen und freiräumlichen Wettbewerben wurde ab 2016 ein Leitbild für den Städtebau entwickelt. Dieses hat die wesentlichen planerisch-strategischen Prämissen für den im Oktober 2018 verabschiedeten Rahmenplan Spinelli vordefiniert.
Im Nachgang an den Rahmenplan wurde der städtebauliche Entwurf fortgeschrieben. Dabei fanden Konkretisierungen bzgl. des Verkehrs- und Parkierungskonzepts, der Versickerung, der Gebäudedimensionierungen sowie Planungen zur Lage einer Straßenbahntrasse im Mischverkehr durch das Quartier statt.

Die Gestaltung eines zentralen Platzes im neuen Quartier Spinelli bildet einen der wesentlichen Bausteine der städtebaulichen Entwicklung in Käfertal Süd. Der Platz ist als großzügige Freifläche mit repräsentativem Charakter geplant. Er übernimmt auch klimaökologische Ausgleichsfunktionen für das Quartier.
Um eine größtmögliche Planungsvielfalt und Planungsqualität zu erhalten, hat sich die MWSP für die Durchführung eines Realisierungswettbewerbs entschieden. Gegenstand des Wettbewerbs ist die Ausarbeitung eines Gestaltungskonzeptes für den Quartiersplatz.
vorab ausgewählte Teilnehmer
  • Stefan Fromm Landschaftsarchitekten
  • RAMBOLL STUDIO DREISEITL